Evangelischer Kirchentag 2007 in Köln
         
 

Vom 06.06. - 10.06.07 fand der 31. evangelische Kirchentag in Köln statt. Natürlich waren unter den sehr vielen Bläser/innen aus ganz Deutschland auch ca. 350 aus Nordelbien dabei.

Der Kirchentag war eine tolle Veranstaltung, die ein großes und ansprechendes Rahmenprogramm rund um die Kirche, zudem aber auch eine Vielzahl von Konzert-, Kultur- und sonstigen Veranstaltungen bot. Hier kamen auch die Bläser/innen aus ganz Deutschland zum Zuge: Es wurden viele kleine Konzerte zum Mitsingen, Ständchen an besonderen Orten überall in der Stadt und Bläsergottesdienste veranstaltet.

Ein Highlight war sicherlich die Eröffnungsveranstaltung "Abendglühen". An dem Rheinstück in Höhe des Doms befanden sich an sechs Positionen Bläsergruppen, die (über Funk koordiniert) zusammen mit einem Solotrompeter (Markus Stockhausen) das Gelände zum Glühen brachten! In der Zeit fuhren keine Schiffe oder Züge, die zahlreichen Menschen hatten Kerzen, das Wetter war herrlich und das gesamte Gelände war übersäht mit gigantischen Klängen. Die Atmosphäre war überwältigend, es war einfach nur toll! Bilder dazu hier (hauptsächlich von der Probe). Ein Dank von Markus Stockhausen an die BläserInnen findet sich ganz unten.

 
 
Eröffnungsgottesdienst am Mittwoch auf den "Poller Wiesen"
   

Weitere Highlights waren sicherlich Konzerte wie das der Wise Guys oder von Bläck Fööss. Hier befinden sich allgemeine Fotos, um Eindrücke vom KiTa zu erhalten.

Fotos von den Bläsereinsätzen der Gruppe aus Kiel und Dithmarschen

Der Posaunenchor Hennstedt-Poyenberg hat auf dem KiTa das Musical "Josef" aufgeführt. Für diesen tollen Beitrag bedankt sich die Nordelbische Posaunenmission ganz herzlich! Hier gibt es Fotos.


Herzlichen Dank an alle Nordelbischen Bläser!

 

E-Mail von Markus Stockhausen:

...Hiermit sage ich Euch nochmals meinen allerherzlichsten Dank für Eure Mitwirkung, und bitte gebt diesen Dank an alle erreichbaren Bläser weiter, die sich wirklich fabelhaft eingebracht haben. Der "Sound", den ich dann abends hören konnte, war gewaltig.
Alles hat sich gelohnt!
Mit herzlichen Grüssen,
Euer Markus