Herzlich Willkommen bei der Posaunenmission Hamburg - Schleswig-Holstein!
 
Nordelbische Posaunenmission
  • Posaunentag 2018 in Kiel


Quelle: Homepage des Posaunentags, Datum: 30.07.2017

  • Himmel, Erde, Luft und Mee(h)r
    Unter diesem Motto erklingt am Sonntag, den 24. September 2017 um 17:00 Uhr ein festliches Konzert für Bläser in der St. Lorenzkirche Lübeck-Travemünde.


Herzliche Einladung!

Es musizieren die Bläser/Innen des Kirchenkreises Lübeck unter der Leitung von Landesposaunenwart Daniel Rau und Bezirksleiter Reinhard Lettau. Der Eintritt ist frei.

Datum: 15.09.2017

  • #singmetoheaven
    Unser Landesjugendposaunenchor macht mit beim Wettbewerb #singmetoheaven der Nordkirche! Das heißt, wir brauchen Eure Likes für unseren Beitrag!
    Also bitte diesen Link anklicken und den Beitrag vom LaJuPo liken, danke!!!
    Den Zugang zum Voting gibt es hier!
    Quelle: www.singmetoheaven.de, Datum: 19.09.2017
  • ...kurz angedacht
    Andachten von Landesobmann Pastor Jan Petersen (Joldelund) und stellv. Landesobmann Pastor i. R. Johannes Pfeifer (Schleswig). Im monatlichen Wechsel möchten wir Ihnen und Euch Andachten bieten. Diese sind in der Rubrik "Service & Links" zu finden.

Jetzt mit neuer Andacht von Jan Petersen für den September 2017.

Datum: 16.09.2017

  • Norddeutsche Chorleiterwoche 2018 in Goslar
    Liebe Chorleiterinnen und Chorleiter, liebe Bläserinnen und Bläser!
    Im kommenden Jahr findet wieder die Norddeutsche Chorleiterwoche in Goslar statt, zu der wir herzlich einladen.

Auch interessierte Bläser OHNE Chorleitungsausbildung oder Starter mit bisher wenigen Vorkenntnissen auf dem Gebiet können teilnehmen!
Einen Flyer gibt es hier. Mit vielen Grüßen aus dem Vorbereitungsteam der Veranstalter, Lennart Rübke, Landesposaunenwart im Bezirk Lüneburg.

Die Anmeldung ist hier möglich!

Datum: 10.09.2017

  • Familienfreizeit 2018 - Ausschreibung
    Herzliche Einladung zu der Familienfreizeit 2018 der Posaunenmission Hamburg - Schleswig-Holstein!
    Unter der Leitung von LPW Daniel Rau und einem kleinen Team wird es vom 07. - 15.07.2018 wieder in die Pfalz gehen. Eingeladen sind alle Bläser/innen der Posaunenmission, auch sehr gerne mit der ganzen Familie.
    Wir wollen wieder diese kulturelle und fruchtbare Region besuchen fahren, um gemeinsam zu musizieren, die schöne Landschaft und die süddeutsche Küche zu genießen, Ausflüge zu unternehmen, ... - also einfach eine schöne Zeit zu haben!
    Die volle Ausschreibung mit weiteren Informationen findet sich hier!
    Datum: 12.09.2017
  • Festliches Bläserkonzert
    Der Bläserkreis der Posaunenmission Hamburg-Schleswig-Holstein lädt zu einem festlichen Konzert zu besonderem Anlass ein. Das Ensemble besteht nun seit 10 Jahren und dies soll gebührend gefeiert werden. Zu Gehör kommen festliche Bläserklänge für großes Blechbläserensemble. Der Bläserkreis wurde im Jahr 2007 von Landesposaunenwart Daniel Rau gegründet. Die Mitglieder kommen aus den Posaunenchören der Sprengel Hamburg, Lübeck und Holstein. Bei diesem besonderen Jubiläumskonzert kommen Ehemalige Bläser/innen zum Ensemble hinzu, die sich inzwischen über das gesamte Bundesgebiet verteilt haben und extra für das Konzert anreisen.

Als Auswahlensemble der Posaunenmission ist die Zielsetzung des Bläserkreises, das Wort Gottes musikalisch zu verkünden, den Bläserinnen und Bläsern der Posaunenchöre nördlich der Elbe neue Literatur vorzustellen und sie immer wieder neu zum Musizieren in den eigenen Gemeinden zu motivieren. Der Bläserkreis hat inzwischen bereits bei einer Reihe von zentralen Fernseh- und Radio-Gottesdiensten mitgewirkt (Deutsche Evangelische Kirchentage / Feste und Gottesdiebste der Landeskirche) und einige erfolgreiche Konzertreisen u.a. nach Süddeutschland und Finnland unternommen. Die Besetzung besteht aus Trompeten, Flügelhörnen, Waldhörnern, Posaunen und Tuben. Ergänzt wird das Programm durch Eckhard Bürger an der Orgel. Herzliche Einladung nach Lübeck!
Der Eintritt ist frei! Um eine Spende zugunsten der Jugendarbeit der Posaunenmission wird gebeten.

Datum: 30.07.2017

  • Komponistenportrait mit Dieter Wendel
    Der Bezirk Eckernförde veranstaltet am 18.11.2017 ein Komponistenportrait mit Dieter Wendel. An diesem Tag stellt er in der Peter-Ustinov-Schule in Eckernförde eine Auswahl seiner Kompositionen vor und wird diese mit den Teilnehmern erarbeiten.
    Es ergeht auch für interessierte Bläser/innen von außerhalb die Einladung zur Teilnahme!
    Weitere Informationen und das Anmeldeformular gibt es hier!
    Quelle: Posaunenarbeit im Bezirk Eckernförde, Datum: 10.09.2017
  • Mitmachen! Bundesweite Aktion am Reformationstag
    Herzliche Einladung zur Mitwirkung an folgender Aktion am Reformationstag:
    Anlässlich des 500. Reformationsjubiläums (1517-2017) spielen pünktlich am 31.10.2017, um 15.17 Uhr Posaunenchöre in ganz Deutschland "Ein feste Burg ist unser Gott".
    Es wäre super, wenn mehr als 1517 Posaunenchöre bei dieser Aktion mitmachen würden!

Gerne können Photos der Aktion an pcm@epid.de gesendet werden. Vielleicht schafft es ja auch der ein oder andere Chor in der lokalen Presse vertreten zu sein…

Quelle: EPID, Datum: 10.09.2017

  • Posaunenchor aus Tansania in Dithmarschen zu Besuch
    Der Kirchenkreis Dithmarschen hatte im Juli (4.7.-26.7.17) Besuch aus seiner Partnergemeinde Ngwelo. Das liegt in den Usambarabergen, 40 km von Lushoto entfernt. Zusammen mit ihrem Evangelisten und einem Englisch sprechenden Begleiter kamen sieben Bläser des örtlichen Posaunenchores.


Vor der St. Jürgen Kirche in Heide

Ab November 2014 habe ich diesen Chor während eines Sabbatjahres gegründet und die Bläser ausgebildet. Mit zur Seite stand der Schneider Semu, der einzige Bläser im Ort, der damals Noten lesen konnte. Fleißig lernten die 11- 14 jährigen Jungbläser Noten und konnten schon nach einem halben Jahr ihre Gottesdienste musikalisch begleiten. Schon bei meinem Abschied 2015 in Ngwelo konnte ich nach Absprache mit der Dithmarscher Tansaniagruppe eine Einladung nach Deutschland im Sommer 2017 aussprechen. Semu übernahm nun die weiteren Chorproben mit dem inzwischen auf sechs Jungbläser zusammengeschmolzenen harten Kern....
Den kompletten Bericht und weitere Fotos kann man hier sehen.

Datum: 14.08.2017

  • Projekt: Monatslied
    Auf www.monatslied.de wird ein neues Projekt des Fachbereichs Popularmusik der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) vorgestellt. Ab dem kommenden Kirchenjahr wird dort es jeden Monat ein neues Lied geben, zum...

    ...Singen
    Singen begeistert, gibt Kraft und schafft Gemeinschaft. Es wird eingeladen, jeden Monat ein neues Lied zu singen. Sei es als wiederkehrendes fünftes Lied im Gottesdienst oder als ein monatlich wechselnder Startsong im Konfirmandenunterricht.

    ...Spielen
    Damit die Lieder in den verschiedenen Gemeindegruppen gesungen werden können, wird auf www.monatslied.de und per Newsletter an die Gemeinden Notenmaterial für Posaunenchöre, Bands und Orgel zur Verfügung gestellt – natürlich auch mit Gitarrengriffen.

    ...Hören
    Um einen Vorgeschmack auf das jeweilige Monatslied zu geben, wurden im Tonstudio vom „Fachbereich Popularmusik“ zu allen Liedern eine professionelle Aufnahme aufgenommen. Die Ergebnisse können auf www.monatslied.de angehört und heruntergeladen werden.
    Quelle: Monatslied, Datum: 01.07.2017
  • Posaunenchorleiter/in gesucht
    Der Posaunenchor der evangelisch lutherischen Kirchengemeinde in Lemsahl-Mellingstedt sucht zum 01.10.2017 eine/n Posaunenchorleiter/in.
    Wir sind derzeit 12 aktive Bläserinnen und Bläser (je 3 Sopran, Alt, Tenor, Bass) im Alter von 14 – 80 Jahre und 5 Jungbläser in der bläserischen Ausbildung.
    In den vergangenen Jahren haben wir vielfältige Literatur gespielt, z.B. aus Norddeutsche Bläserhefte, Bayern-Hefte, Württemberg-Hefte, Roblee, Bach-Choräle. Die Auswahl der Stücke reicht quer durch alle Epochen, inkl. moderner Rhythmen. Wir sind für neue Ideen offen und neugierig, auch alternative Übungsformen oder musikalische Formate auszuprobieren.
    Die Ausschreibung gibt es hier zum Download!
    Datum: 01.07.2017
  • Liederwettbewerb
    Der offizielle Startschuss für einen Liederwettbewerb in gemeinsamer Verantwortung von Landeskirchenmusikdirektoren, dem Amt für Öffentlichkeitsdienst der Nordkirche und dem Evangelischen Presseverband in Norddeutschland ist gefallen.
    Wir sind gespannt auf die eingereichten Beiträge und ermuntern zur Teilnahme!

Den Flyer mit weiteren Informationen gibt es hier!

Quelle: Nordkirche, Datum: 01.07.2017

  • Alles Blech am Jungfernstieg
    Zur Spielzeiteröffnung lassen wir es krachen! Wir wollen gemeinsam mit euch die Segel für eine neue aufregende Saison setzen und laden euch ein, unsere „Parsifal“-Premiere am 16. September 2017 kostenlos auf dem Jungfernstieg zu erleben. Davor (19.45 Uhr) werden Blechbläser-Ensembles aus Hamburg unter der Leitung von German Brass vor der Übertragung ein Arrangement aus Wagner-Motiven am Jungfernstieg spielen und so auf die Premiere einstimmen.
    Weitere Informationen gibt es hier!
    Quelle: Staatsoper HH, Datum: 01.07.2017
  • Segeltour nach Helgoland
    Mit dem Dreimaster nach Helgoland, mit dem Linienschiff zurück... Lust? Wer jetzt an eine Erholungsreise denkt, irrt sich aber gewaltig!!

Wir sind mal ehrlich und sagen euch zunächst einmal, was wir NICHT bieten:
- Entspannte Anreise
- Zeit, Ruhe und Erholung auf der Insel
- Bequeme Unterkunft
- Geregelte Verpflegung
- Instrumententransport und Einblasen
- Garantie für gutes Wetter und Ausschluss von Seekrankheit

Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht, generelle weitere Informationen gibt es hier!

Datum: 01.07.2017

  • Brass for Peace - Volontariat 2018
    Brass for Peace e.V. sucht für ca. August 2018 bis ca. August 2019 (Dauer 1 Jahr) einen oder zwei Ausbilder für Blechblasinstrumente als Volontärinnen/Volontäre u. a. für die evangelische Schule „Talitha Kumi“ (Nähe Bethlehem/Palästina).
    Weitere Informationen gibt es hier.
    Quelle: Brass for Peace, Datum: 13.06.2017
  • HAMBURG handelt
    Der Landesmusikrat Hamburg hat in Hinblick auf den nahenden G20-Gipfel die Initiative „HAMBURG handelt“ ins Leben gerufen. Es ist eine unpolitische Initiative, im Rahmen derer die Musikschaffenden unserer Stadt sich für Vielfalt, Freiheit, Demokratie und Frieden einsetzen. (Weitere Informationen anbei). Aufruf


Hamburg handelt Logo

Der Landesmusikrat lädt alle Profi- und Laien-Musiker (Instrumentalisten und Chorsänger) herzlich dazu ein, sich am 18.06. an einer musikalischen Gemeinschaftsaktion zu beteiligen, die zugleich die Kickoff-Veranstaltung der Initiative darstellt (s. 2. Pdf anbei). In den Tagen bis zum G20-Gipfel soll es dann zahlreiche musikalische Veranstaltungen im Rahmen der Initiative geben.Kickoff-Veranstaltung

Datum: 04.06.2017

  • Heidefreizeit 2017
    Wie in jedem Jahr waren Dithmarscher, Kieler, Eiderstedter und nordfriesische Kinder und Jugendliche aus Posaunenchören eingeladen, in der Woche nach Ostern vom 18.04. – 22.04.2017 in die Jugendherberge nach Heide zu kommen.
    61 Kindern und Jugendlichen (im Alter von 7 – 18 Jahren) kamen und wurden diesmal in sechs Leistungsgruppen eingeteilt. In der Gruppe der Chorbläser wurde anspruchsvolle Literatur aus dem Bezirksrepertoire erarbeitet. In den anderen Gruppen wurden Choräle und Jungbläserstücke entsprechend dem individuellen Leistungsstand eingeübt. Diesmal waren auch viele Jungbläser dabei, die erst seit Januar ihr Instrument erlernen und an den sogenannten „Null-Anfänger-Wochenenden“ teilgenommen hatten...
    Einen vollständigen Bericht gibt es hier!
    Datum: 09.06.2017
  • Liebe Chorleiterinnen und Chorleiter, liebe Bläserinnen und Bläser!
    Eigentlich ist es üblich und gute Sitte, ein Rundschreiben am Jahresanfang mit der Jahreslosung zu beginnen. Wir starten das Rundschreiben aber mal nach den Erfahrungen der ersten Dienste mit einem sehr lauten „PRÖÖÖT“ und „PRUUUST“, mit Strohhalmen und DIN A 4 – Papier und einer gefühlt 798. Aufforderung, „grade zu sitzen“, die „Haifischatmung“ zu praktizieren und bitte, bitte, bitte keine „dicken Backen“ zu machen. Was für ein toller Jahresanfang! Über 100 Nullanfänger im Alter zwischen 5 und 65 Jahren haben den Schritt gewagt und die ersten Töne ausprobiert. Geduldig (und ungeduldig) haben sie die Tatsache ertragen, dass es beim ersten Treffen kein Instrument in die Hand gab (und geben wird – denn noch ist die Aktion nicht beendet).
    Unter künstlerischen Gesichtspunkten darf man diese Wochenenden mit 0-Anfängern oder Jungbläsern sicher nicht bewerten (eher unter dem Gesichtspunkt eines zunehmenden Gehörverlustes), aber für uns Landesposaunenwarte gehören diese Einsätze zu den wertvollsten, die wir in unserem Dienstrepertoire haben. Dabei haben wir nicht nur die „Neuen“ im Blick, sondern gerade und vor allem diejenigen, die jetzt mit der eigentlichen Arbeit der Ausbildung beginnen. Irgendwann lässt unweigerlich die Neugierde nach, und dann fällt es schwer, die anfängliche Motivation der Anfänger und die notwendige Pflicht des Übens in das Alltagsgeschäft zu übertragen. Wir wünschen Euch dafür Kraft, Ausdauer und ein glückliches Händchen, und wir wollen Euch dabei nicht alleine lassen!
    Viel besser als die Jahreslosung passt zum Geschriebenen der Monatsspruch für den Januar: Auf dein Wort will ich die Netze auswerfen. (Lk 5,5) Damit die Anfänger die Netze nicht zum Reißen und die Schiffe nicht zum Sinken bringen, erinnern wir mit den folgenden Informationen daran, wie die weitere Form der Begleitung durch die Posaunenmission aussieht.
    Datum: 01.02.2017
  • Angebote der Posaunenmission zur Anfängerausbildung 2017
    A) Für AusbilderInnen:
    Anfängerausbildung in Teamarbeit ist viel leichter, entlastend und macht wesentlich mehr Spaß und Freude. Einige Chöre gewinnen grade neue AusbilderInnen, andere praktizieren schon länger die Teamarbeit. Wir haben ein großes Interesse daran, die Ausbildung in den Chören auf mehrere Schultern zu verteilen. Also: Wenn ein Posaunenchor drei BläserInnen aktiviert, die bereit sind, Ausbildung zu machen, dann vermitteln wir zwei Abende, an denen ein Dozent in die Gemeinde kommt (im Abstand von 1-2 Wochen, auch Werktage), um in jeweils zwei Stunden zweierlei zu vermitteln:
    1. Wie führe ich an das Instrument heran? Wie produziere ich den ersten Ton? Worauf muss ich achten?
    2. Beim zweiten Treffen gibt es eine kurze Wiederholung sowie eine Vorstellung der zwei Schulen, die wir empfehlen.(Bläserschule 1 & 2 – ejw, sowie Der Trompetenfuchs – bzw. Der Posaunenfuchs – identisch für hoch und tief). Praktische Umsetzung: Wenn ihr also mindestens 3 AusbilderInnen bzw. BläserInnen, die ein Interesse an Ausbildung haben könnten, für diese Abende aktiviert, dann vermitteln wir zwei Abende von jeweils zwei Stunden. Die Kosten belaufen sich auf 250,-€ Honorar plus Fahrtkosten. Aber weil uns das so wichtig ist, bezahlen wir das halbe Honorar – also 125,-€. Und wenn ihr den Nachbarposaunenchor an den zwei Abenden zu euch einladet, dann wird es doch überschaubar! Bei Interesse meldet Euch bitte beim zuständigen LPW.

    B) Für AusbilderInnen und AnfängerInnen:
    Gemeinschaft ist eine unserer Stärken in der Posaunenarbeit, und das Musizieren mit Vielen macht Spaß und motiviert! Das gilt gleichermaßen für ChorbläserInnen wie für AnfängerInnen. Immer mehr Bezirke bieten spezielle Anfängertage (manchmal sogar Wochenenden) an, an denen die JungbläserInnen unterrichtet werden, gemeinsam musizieren und manchmal auch ein kleines Beiprogramm geboten kriegen. Diese Form der Arbeit wollen wir gerne unterstützen, indem wir Euch für diese Aktionen Dozenten zur Verfügung stellen. Ihr bezahlt die Fahrtkosten – wir bezahlen das Honorar (in der Regel für 4 Stunden – also einen Nachmittag).
    Praktische Umsetzung: Ihr plant einen gemeinsamen Anfängertag auf Bezirksebene, wir stellen den Bezirksleitungen eine Liste mit DozentInnen zur Verfügung, die dafür angefragt werden können. Wenn ihr dann (vor der Aktion) einen formlosen Antrag an den zuständigen LPW stellt, übernehmen wir die Bezahlung. Dozenten können beispielsweise ein gemeinsames Einblasen anbieten, Kleingruppen unterrichten, begleitende Einzelschulung und anderes mehr.

    C) Jungbläserfreizeiten, Teenagerfreizeit und Bläserlehrgang für erwachsene Anfänger auf dem Koppelsberg
    Wir bieten in diesem Jahr 3 Jungbläserfreizeiten, eine Teenagerfreizeit sowie 2 Bläserlehrgänge für erwachsene Anfänger an. Unsere Beobachtung ist, dass es nicht einfach ist, BläserInnen zu einem ersten Besuch auf dem Koppelsberg zu motivieren. Wenn der Erstkontakt aber einmal stattgefunden hat, dann verzeichnen wir eine Wiederholungsquote von gefühlt 105 %. Es lohnt sich also, hier konsequent zu werben und auch deutlich zu kommunizieren, dass der Besuch von Freizeiten Bestandteil des Ausbildungskonzeptes ist. Wir haben die Jungbläserwochenenden jeweils für 40 TeilnehmerInnen gebucht, weil es wirklich schwer ist, die Mitte zwischen tatsächlichem Bedarf und drohenden Ausfallgebühren zu ermitteln. Um Enttäuschungen vorzubeugen, bitten wir Euch herzlich, die Teilnehmer sehr rechtzeitig anzumelden, so dass wir eine Auslastung früh bekanntgeben können. Nichts ist unglücklicher, als vier Anfänger zu einem Besuch zu bewegen, um dann festzustellen, dass die Freizeit ausgebucht ist. Wenn ein Posaunenchor 3 oder mehr Teilnehmer schickt, bieten wir zusätzlich die Möglichkeit, dass die AusbilderInnen kostenfrei die Freizeit begleiten können. Ran an den Speck!!
    Leider ist der Bläserlehrgang I Ende März schon völlig ausgebucht. Wir haben derzeit 84 TeilnehmerInnen sowie eine Warteliste von über 25 BläserInnen. Derzeit versuchen wir, zusätzliche Häuser zu buchen. Der Lehrgang im November füllt sich ebenfalls spürbar – bitte wartet nicht zu lang mit den Anmeldungen! Danke!
    Die Teenagerfreizeit ist nicht nur für ChorbläserInnen, sondern auch für Anfänger gedacht. Und weil die Freizeit erst (wie ausgeschrieben) am Samstag beginnt, haben wir auch einen neuen Preis: 270 statt 300 €! Viele Bezirke unterstützen die Teilnehmer finanziell, und gegebenenfalls springt auch der Freundeskreis ein.

    D) Chorfreizeiten im Posaunenhaus
    Zuletzt möchten wir daran erinnern, dass die Möglichkeit besteht, für wenig Geld das Posaunenhaus zu mieten. Zwei Gruppenräume, zwei Duschen, eine Küche und ein Notenarchiv bieten gute Voraussetzungen für ein gemeinsames Wochenende. Schlafsack und Isomatte machen den Besuch billig, gebuchte Zimmer auf dem Koppelsberg machen ihn bequem. Auf unserer Homepage findet Ihr unter „Posaunenhaus“ einen Belegungsplan. Natürlich kann man auch selbständig ein Bezirkswochenende mit AnfängerInnen dort ausrichten!:-)
    Datum: 01.02.2017
  • Landesjugendposaunenchor Nord
    Erneut rufen wir dazu auf, junge BläserInnen zu motivieren, sich für den neu gegründeten „LaJuPo Nord“ zu bewerben. Noch sind Plätze zu vergeben. Der Ausschreibungstext ist hier zu finden!
    Datum: 01.02.2017
  • C-Kurs-Anmeldungen für 2017
    Mit großer Freude können wir vermelden, dass der 2. C-Kurs im Hebst 2017 zustande kommt. Derzeit haben wir 15 Anmeldungen vorliegen, und noch hat man die Chance, sich nachzumelden. Wir werden vor den Sommerferien einen Informationsabend für alle Interessenten anbieten, an dem wir auch die ersten Termine festlegen. Herzlich willkommen!!
    Datum: 01.02.2017
  • D-Kurs 2018 und 0-Anfänger 2019
    An dieser Stelle bringen wir in Erinnerung, dass wir das Jahresprogramm der Posaunenmission mit einem beständigen Wechsel von D-Kurs- und 0-Anfänger-Angeboten strukturiert haben. Auch in 2019 wird es wieder eine Anfängeroffensive geben. Uns liegt sehr daran, möglichst viele BläserInnen in die Lage zu versetzen, Anfängerausbildung kompetent und fröhlich anzubieten. Der D-Kurs in 2018 ist die beste Vorbereitung dazu. Liebe Chorleitungen: scheut Euch nicht, für dieses Angebot Werbung in Euren Chören zu machen! Für Euch ist es eine Entlastung, und für den Chor ein absoluter Zugewinn!
    Datum: 01.02.2017
  • Blechbläser am See
    Da war „Musike drin“: 29 junge Nachwuchsbläser aus der Region übten Trompete, Posaune und Co. am See in der Jugendherberge.
    Ratzeburg – Sieben Posaunenchöre gibt es in der Propstei Lübeck und zehn in der Propstei Lauenburg – und wie viele Chöre brauchen auch die Posaunenbläser Nachwuchs. Um diesen „zu sichern“ wird alle zwei Jahre ein so genanntes Jungbläserwochenende veranstaltet, auf dem junge und jugendliche an Blechblasinstrumenten Interessierte das Instrument ausprobieren oder ihr bisheriges Wissen vertiefen können. So wie am vorigen Wochenende in der Jugendherberge in Ratzeburg. Geübt wurde an der Posaune, Trompete, Tenorhorn und Tuba.
    Den ganzen Artikel finden Sie hier.
    Quelle: Stiftung Herzogtum Lauenburg, Datum: 16.03.2017
  • Eine neue Seite der Posaunenchöre in Hamburg
    Am 5. November 2015 wurde der Beschluss zur Gründung gefasst, und am 17. April 2016 ist er zum ersten Mal mit einem Bezirksgottesdienst im Hamburger Michel klangvoll in Erscheinung getreten:

    Der Bezirk Hamburg-Ost

    Nun gibt es auch eine eigene Homepage:

    http://www.posaunenchoere-hamburg.de/ost

    Diese soll nicht nur aus dem Bezirk berichten, sondern hält auch schon erste musikalische Leckerbissen für Euch bereit:
    • 05.11.2016 Improvisation / Swing mit Bob Lanese
    • 08.04.2017 Komponistenportrait Werner Petersen
    Für diese Workshops ist bereits eine Möglichkeit zur Anmeldung freigeschaltet, und es werden in Kürze weitere, sehr interessante Dozententage folgen!

    Also los! Schlagt Euch auf die Seite von Hamburg-Ost und helft mit, einen schlafenden Riesen zu wecken!


Quelle: http://www.posaunenchoere-hamburg.de/ost, Datum: 05.10.2016

  • Jahresprogramm 2017
    Liebe Bläser/innen, das Jahresprogramm für 2017 ist online!
    Viel Freude bei der Anmeldung!
    Download Jahresplan 2017
    Datum: 11.12.2016
  • Hat Ihr Posaunenchor eine eigene Homepage?
    Viele Posaunenchöre verfügen über eine eigene Präsenz im Internet in Form einer eigenen Homepage oder sind Teil der zugehörigen Gemeindehomepage. Wir stellen im Bereich "Service" -> "Links" eine Liste mit den uns bekannten Seiten zur Verfügung. Wenn auch Ihr Posaunenchor im Internet vertreten ist, würden wir uns über die Zusendung des Links freuen, so wie es gerade erst der Bläserchor der Kirchengemeinde Sülldorf-Iserbrook getan hat.
    Datum: 03.02.2013
  • Servicebereich
    Es entsteht eine kleine Linksammlung nordelbischer Posaunenchöre im Bereich "Service & Links". Weitere Infos dort! Auch Ankündigungen, interessante Links finden Sie in diesem Bereich. Vielleicht gibt ja auch Ihr Posaunenchor bald ein Konzert, das dann hier angekündigt werden kann...
    Datum: 2007
  • Wollen Sie immer gut informiert sein... ?
    ..., dann melden Sie sich doch bei unserem kostenlosen Newsletter- Service an (s.o.). Bei Neuigkeiten werden Sie per Mail benachrichtigt, ebenso erhalten Sie so jährlich unseren Jahresplan, bläserische Veranstaltungstips hier im Norden und vieles mehr!
    Datum: 2007
  • Downloadbereich
    Im Downloadbereich in der Rubrik "Service & Links" finden sich Informationen zu verschiedenen Angeboten der NEPM. Zur Zeit stehen dort diverse Informationsblätter zum Download bereit. Melina Heise hat in der Schule ein Referat über die NEPM gehalten, sie stellt es dort zum Anschauen bereit.
    Datum: 2007