Bezirk KIEL
         
   

Bezirksleitung
Gerald Kühn
Tel: 04348 / 1246
gerald.ulrike@gmx.de


Stellvertretung:
Sönke Grunau
E-Mail: soenke.g@web.de

Die Bezirksleitung ist generell unter bezirk.kiel@gmail.com zu erreichen.

TERMINE: http://www.ki.nepm.de

 

 

 

Informationen für und über Posaunenchöre im Bezirk KIEL der Posaunenmission Hamburg - Schleswig-Holstein

Posaunenchöre im Kirchenkreis Kiel nach oben

Die Bezirksleitung von Kiel stellt sich vor

Am 19. März 2014 wurden wir auf der Sitzung der Chorleiter in Kiel als Leitung des außerordentlich aktiven Bezirks Kiel gewählt. Wir haben diese Wahl gerne angenommen und bedanken uns für das Vertrauen. Unsere Liebe gehört der Posaunenchorarbeit in der Gemeinde, und wir engagieren uns sehr gerne übergemeindlich für die Belange der Bläserinnen und Bläser in Kiel und auch darüber hinaus auf nordelbischer und EKD-Ebene. Gerda hat sich aus persönlichen Gründen nicht wieder zur Wahl gestellt, Gerald wurde einstimmig als ihr Nachfolger gewählt. Auch Sönke wurde einstimmig im Amt bestätigt.

Als Bezirksleitung gehören wir als Mitglied und Stellvertreter dem Posaunenrat der Nordelbischen Posaunenmission an. Sönke engagiert sich im Förderverein Posaune Kiel e.V., zur Zeit als Rechnungsprüfer.

Möchten Sie in einem Posaunenchor mitspielen oder sich auf einem Blechblasinstrument ausbilden lassen?

Posaunenchöre stehen allen Generationen, Anfängern und Fortgeschrittenen offen. Sie sind aktiv in Kirchen und Gemeindehäusern, auf Straßen und Plätzen, in Krankenhäusern und Altenheimen.Posaunenchöre verkünden und trösten, bringen Freude, haben Spaß, regen zum Glauben an, erleben Gemeinschaft.Die Ausbildung erfolgt in der Regel kostenlos auf Leihinstrumenten. In jedem Lebensalter. Nehmen Sie Konkakt mit uns auf. Am Besten wenden Sie sich an den Posaunenchor in Ihrer Gemeinde oder Nähe, oder Sie treten aber mit der Bezirksleitung in Kontakt, die Ihnen gerne beratend zur Seite steht.

 

 

Im Kirchenkreis Kiel sind in vielen Gemeinden Bläserchöre aktiv nach oben
(Aktualisierungsstand: 13.02.2017)

Flemhude-Westensee
Leitung: Hartmut Petry
E-Mail: hartmut.petry@gmx.de
Tel.: 0177 8042061
Probe: Mittwoch, 19:30 h im Gemeindehaus "Catharinenblick" 24259 Westensee, Raiffeisenstr. 7
Anfängerausbildung nach Absprache

Gaarden
Leitung: Tom Beese, 0431 731137, t.beese@kirche-in-gaarden.de
Probe: Montags, 17.00 - 18.00h im Gemeindezentrum St. Markus, Oldenburgerstr. 19-25
Anfänger nach Anfrage

Holtenau
Leitung: Udo Kahlenberg, 0431 / 5578040, info@das-blaeserstudio.de
Probe: Montags, 19.30 - 21.30h im Gemeindehaus Holtenau
Anfänger: 16.45 - 19.15h

Kronshagen
Leitung: Ulrich Kluß, Tel. 0431/548101. E-Mail: birgit.kluss@gmx.de
Chorprobe: Freitags: 18:30 - 20:00 im Gemeindehaus Kronshagen, Kopperpahler Allee 12

Luther
Leitung: Mirja Droste, Alexander Meyer-Alber
Ort: Lutherhaus, Hebbelstr.1, Nähe Schrevenpark
Probe: mittwochs von 20:00 - 21:45 Uhr
Kontakt: Mirja Droste, Tel.: 0431 98089500; mirja.droste@gmail.com
Alexander Meyer-Alber, Tel.: 0176 13267233

Michaelis
Leitung: Volker Quellmann, Tel: 0431 / 8888755, v.q@gmx.de
Gemeindehaus Michaeliskirche, Wulfsbrook 29
Chorprobe: Freitags von 18.00 - 20.00 Uhr
Anfängereinzelunterricht: Freitags zwischen 16.30 - 18.00 Uhr

St. Nikolai
Kieler Blechbläserensemble
Leitung: Frank Hennig, Tel. 0160-8540323
E-Mail: kbbe01@gmail.com
Probe: Donnerstag 20.00 - 22.00 Uhr im Gemeindehaus der Michaeliskirche, Wulfsbrook 29
keine Anfängerausbildung
Zur Homepage

Nordelbisches Kirchenamt
Leitung: Sabine Winkelmann
Ansprechpartnerin: Elke Steiner, Telefon 0431/521418
E-mail: elke-60-steiner@t-online.de

Adresse: Dänische Str. 21-35, 24103 Kiel
Proben: Montag 16.15-18.00 Uhr

Oster
Leitung: Inge Hofsommer, Tel. 0157 81583463
E-Mail: ihofsommer@web.de
Chorprobe: Donnerstags 19.15 bis 20.45 h
im Gemeindehaus der Osterkirche, Eduard-Adler-Str. 23
Anfängerausbildung: Inge Hofsommer

Schönkirchen
Leitung: Gerald Kühn, Tel: 0 43 48 / 12 46, gerald.ulrike@gmx.de
Im Pastor Sievers-Haus, Blomeweg 2
Probe: Dienstag 19.00 - 21.00 Uhr
Anfängerausbildung ab 18.00 Uhr oder nach Vereinbarung

Suchsdorf
Leitung: Gerda Pahl und Sönke Grunau
Alte Dorfstrasse 53, 24107 Kiel
Probe: Freitag, 17.30 Uhr bis 19 Uhr, Anfängerausbildung nach Vereinbarung
Ansprechperson: Gerda Pahl, Tel: 0172/ 3136596, E-Mail: kgpahl@gmx.de

Trinitatis
Leitung: Alexander Meyer-Alber, Tel: 0431/5346872 oder 0176/13267233
E-Mail: alexander.meyer-alber@gmx.de
Maria- Magdalenen- Kirche, Im Dorfe 3, 24146 Kiel
Probe: Montag, 19:30 Uhr bis 21:15 Uhr
Anfängerausbildung: Montag, 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Vicelin
Leitung: Matthias Lemke
E-Mail: lemke.matthias@googlemail.com
Ev. Luth. Friedenskirche Bezirk Vicelin, Paul- Fleming- Str. 2, 24114 Kiel
Probe: Im Gemeindesaal, montags 19.00 - 20.30 Uhr
"Steckbrief"

Wellingdorf
Leitung: Klaus-Martin Eggers, Tel: 0431/ 588523
Gemeindehaus, Wischhofstraße 69
Probe: Donnerstag, 18.30 Uhr bis 19.45 Uhr
auch Anfängerausbildung möglich
Homepage der Kirchemusik Wellingdorf mit Terminen des Posaunenchores

 

Unser Förderverein "Posaune Kiel nach oben

...ist der Kurzname des “Fördervereins Posaunenmission im Kirchenkreis Kiel e.V.” Der Name ist Programm! - Und zugleich eine kurze, knappe Zusammenfassung der selbst gestellten Aufgaben des Vereins: Die Förderung der Posaunenmission.

Ein Verein kann durch Mitgliederbeiträge und Spenden über Geldmittel verfügen, die zusätzlich zu den Zuwendungen des Kirchekreises und der einzelnen Gemeinden für die bläserische Arbeit eingesetzt werden können. Unabhängig von Haushaltsentscheidungen kann unmittelbar dort geholfen werden, wo sich ein dringender Bedarf ergibt. Mit gemeinsamen Festen und Konzerten belebt der Förderverein die Gemeinschaft zwischen unseren Posaunenchören.

Weitere Informationen gibt es hier!

 

Jährliche Termine/ Aktivitäten nach oben

Jungbläserfreizeit nach oben

Leider gibt es schlechte Neuigkeiten: Die Neulandhalle musste Anfang 2011 leider geschlossen werden. Das hat der die Kirchenleitung von Dithmarschen beschlossen. Die gute Nachricht ist, dass im gleichen Rahmen und zur gleichen Zeit die Freizeit ab 2011 in der Jugendherberge in Heide statfindet.

Die Jungbläserfreizeit findet einmal jährlich statt. Sie ist schon sehr lange ein traditioneller Termin. Jedes Jahr nach Ostern in den Ferien treffen sich Bläserinnen und Bläser im Alter von 9 bis 16 Jahren aus den Bezirken Kiel und Dithmarschen, um täglich mindestens drei Stunden in Leistungsgruppen zu musizieren und ein tolles Freizeitprogramm zu erleben.

Jede Freizeit findet unter einem Motto statt, wie es zum Beispiel im Jahr 2007 "Du meine Seele, singe!" war. Der betreuende Landesposaunenwart Werner Petersen komponiert dafür jeweils Begleitstimmen für jede Leistungsgruppe oder ganze Sätze mit Oberstimmen, passend zu dem Choralbuchsatz. Beim Abschlusskonzert wird dann als letztes Stück dieser Choral von allen Teilnehmern zusammen musiziert.

Die Jugendherberge Heide liegt mitten in der Stadt und bietet viele Probemöglichkeiten. Jedes Jahr wird eine große Aktion veranstaltet, wie zum Beispiel eine Radtour zur Seehundstation, ein Besuch im Schwimmbad (2006) oder eine Wattwanderung (2007).

Anmelden kann sich jede Bläserin/ jeder Bläser aus Kiel und Dithmarschen im Alter von 9 bis 16 Jahren, die/der mindestens schon ein halbes Jahr spielt und einen Tonraum bis zum f' beherrscht. Die Anmeldezettel werden rechtzeitig zu Beginn des Jahres durch den Chorleiter verteilt, können aber auch per Mail bei auf www.ki.nepm.de downgeloaded werden.

Text: Sönke Grunau , Foto: Gruppenfoto aus 2007

"Brot für die Welt"- Blasen nach oben

Alle Jahre wieder... am Samstag vor dem ersten Advent treffen sich ca. 30 Bläserinnen und Bläser der Kieler Posaunenchöre auf dem Europaplatz (früher vor der Nikolaikirche) in Kiel, um Advents- und Weihnachtslieder unter Leitung des Landesposaunenwartes Werner Petersen für die Aktion "Brot für die Welt" zu blasen.
So finden sich auf dem adventlich geschmückten Alten Markt alljährlich viele Zuhörer ein, die sich an den weihnachtlichen Klängen von Chorälen und traditionellen Weihnachtsliedern erfreuen.
Eine immer wieder schöne Einstimmung auf die Advents- und Weihnachtszeit für Groß und Klein, die darüber hinaus dank des ehrenamtlichen Engagements der Bläserinnen und Bläser in jedem Jahr ca. 300€ Spenden für "Brot für die Welt" einbringt!

Text: Anna und Christine (S.-) Ziebarth

Das genaue Datum und weitere Informationen finden sich zur gegebenen Zeit hier http://www.ki.nepm.de.

Schleusenmusik an Heiligabend nach oben

Wie es ist...

...Weihnachten in der Schleuse zu verbringen

Heiligabend - eisige Temperaturen - jedenfalls meistens - , eine steife Brise weht, fern ab aller Feierlichkeiten, die Familie unzählige Seemeilen entfernt. So vergeht der Tag der Seeleute. Auch Heiligabend ist für sie -fast - ein Tag wie jeder andere, es bleibt kaum Zeit für weihnachtliche Stimmung. Aber in der Kieler Schleuse rückt für sie für 25 Minuten - das ist die Zeit, die ein Schiff in der Schleuse verbringt - das Fest der Liebe ein Stück näher. Schon seit Jahren ist es in Kiel Tradition, dass die Bläser des Bezirks sich zusammen mit dem jeweiligen Seemannspastor oder der Seemannspastorin auf der Schleuse in Kiel-Wik am Vormittag des Heiligabends treffen. Etwa eine Stunde lang erklingt weihnachtliche Bläsermusik vom Ufer.
Die Bläserinnen und Bläser freuen sich darüber, dass die Seeleute sich darüber freuen, dass jemand an sie gedacht hat.
Aber gespielt wird nicht nur für die Seeleute, die auf dem Schiff oder im Seemannsheim ihren Heiligabend verbringen, sondern auch für andere, die zum Zuhören kommen, denn diese Aktion hat sich herumgesprochen. Und auch die Mitarbeitenden im Seemannsheim auf der Schleuse hören diese weihnachtlichen Kläge gern.,
Nach dem kleinen „Konzert“ geht es dann ins Seemannsheim zum einem gemeinsamen Kaffeetrinken und Klönschnack, bevor dann alle auseinander gehen, um in den eigenen Gemeinden die Weihnachtsgottesdienst mitzugestalten.

Text: Gerda Pahl

Und so war es Weihnachten 2006

Wie die Jahre davor trafen sich auch im Jahr 2006 wieder eine stetig wachsende Anzahl an Bläsern an der Westseite der Schleuse Kiel- Holtenau, um nicht nur den Schiffbesatzungen, dem Schleusenpersonal, den mitgereisten Bekannten oder Spaziergängern, sondern auch dem einen oder anderen tierischen Zuhörer am Vormittag des heiligen Abends die festliche Stimmung musikalisch näherzubringen.

Unter der Leitung von Sönke Grunau spielten ca. 20 Bläserinnen und Bläser allerlei bekannte und immer wieder gern gehörte weihnachtliche Choräle und Lieder aus dem Posaunenchoralbuch, dem Rühmet und dem te deum.
Dabei kam man zwar fast schon ins Schwitzen - denn so warm war es noch nie an der Schleuse, zumindest nicht am 24.12.! Der weihnachtlichen Stimmung bei den Musizierenden tat dieser Umstand aber keinen Abbruch, zumal einem so festgefrorene Züge und Ventile erspart blieben.

Nach ungefähr einstündigem Musizieren konnte sich die Bläsertruppe traditionell noch mit Kaffee, Tee und Gebäck im Seemannsheim der Schleuse für die noch anstehenden weihnachtlichen Auftritte des Tages stärken und in geselliger Runde einen schönen "heiligen Mittag" verbringen.

Text: Thomas Preuße

Das genaue Datum und weitere Informationen finden sich zur gegebenen Zeit hier http://www.ki.nepm.de.

Gedenkfeier zum Volkstrauertag nach oben

 

Es ist schon Tradition, dass Bläserinnen und Bläser aus den Kieler Posaunenchören jedes Jahr gefragt werden, ob sie die Gedenkfeier an die gefallenen Seeleute am Marine- Ehrenmal in Möltenort musikalisch begleiten möchten. Die Chorleitung nimmt zumeist Gerald Kühn aus Schönkirchen in die Hand.


2009

 

Gottesdienste zur Kieler Woche nach oben

Zum festen Programm der Posaunenchöre im Bezirk Kiel zählte der alljährlich der Open-Air-Gottesdienst während der Kieler Woche. Nach wechselnden Bühnen in den vergangenen Jahren erwartete die Bläserinnen und Bläser 2007 eine Besonderheit: Der Kieler Woche-Gottesdienst war eingebettet in die Kampagne „AIDS bewegt“, veranstaltet von der Nordelbischen Kirche sowie dem Projekt „Kiel für Kinder am Kilimanjaro“ und der AIDS-Hilfe Kiel. Mehr zu 2007 hier.

Text und Fotos: Frank Hennig